Diagnosetermin

Im Rahmen des Diagnosetermins werden alle notwendigen Unterlagen erstellt, um eine umfassende kieferorthopädische Diagnose stellen zu können. Dies ist die Grundvoraussetzung, um eine genaue und individuelle kieferorthopädische Therapie planen zu können.

Der Diagnosetermin dauert ca. 45 Minuten und umfasst folgende Punkte:

  • Abdruck bzw. intraoraler Scan der Zähne
  • seitliches Schädelröntgen und Panoramaröntgen (sofern nicht schon vorhanden)
  • Fotos der Zähne und vom Gesicht
  • kieferorthopädische Anamnese
  • klinische Untersuchung des Kauorgans (Zähne, Mundraum, Kiefergelenk, Kaumuskulatur) 

Bei einem separaten Termin (meist ca. 2 Wochen später) erfolgt die Befundbesprechung. Hier werden die Ergebnisse der kieferorthopädischen Analyse, die Therapiemöglichkeiten und die Behandlungskosten besprochen.